// DIES.DAS.ASANAS //




Die Einbeinige Vorbeuge


Vorbeugen dehnen die gesamte rückseitige Kette, und das vom Scheitel bis zu den Füssen. Sie helfen dem Nervensystem herunter zu fahren und laden uns zum nach Innen schauen und abschalten ein. Da unsere Wirbelsäule, als Zentrum des Nervensystems dabei auseinander gezogen wird entsteht dabei Platz zwischen den Wirbelkörpern, was die Durchblutung in diesem Bereich fördert. Als Teil der Sonnengrüsse gehören Vorbeugen zum festen Bestandteil der Yogapraxis und schenken so vielen Yogis Entlastung der Hamstrings und die Möglichkeit diese nicht nur im Stehen, sondern auch im Sitzen oder im Liegen zu üben. Diese einbeinige Variante wirkt jedoch im Vergleich dazu eher anregend, da einem regelrecht der Boden unter einem Fuss entzogen wird. Wer Lust und Freude darin findet seine Balance auf’s Neue zu testen, wird bei der Suche nach dem Schwerpunkt auf einem Bein, ohne dabei den Blick als Anker zu nutzen, auf seine Kosten kommen.


Macht das Spass?

Ja, denn es ist kniffliger als man denkt. Üben Sie am besten vor einem weichen Sofa oder neben einer Wand, um sich an diese Position zu gewöhnen, bevor Sie diese frei im Raum versuchen.


Muss ich das können?

Nein. Wie immer gilt der Leitsatz: alles kann nichts muss. Testen Sie ihre Balance zunächst indem Sie einfach nur Krieger 3 und den Baum üben. Wenn Ihnen dies für 1-5 Atemzüge leicht fällt, gehen Sie zur Vorbeuge über. Falls Sie in der Vorbeuge nicht den Boden berühren, üben Sie mit den Händen auf einem Stuhl anstatt die Füsse zu greifen.


Was muss ich dafür tun?

Als Warm Up eignen sich Sonnengrüsse und jegliche Varianten der Vorbeuge, denn je einfacher die tiefe Vorbeuge, desto kompakter können Sie diese auch Einbeinig üben.


Schritt für Schritt im Schnelldurchlauf

1. Beginnen Sie in der stehenden Vorbeuge.Behalten Sie Ihre linke Hand zunächst auf dem Boden, um für mehr Stabilität zu sorgen.

2. Beugen Sie das rechte Bein und ziehen Sie die Ferse zum Gesäss ran.

3. Experimentieren Sie mit der tiefe Ihrer Vorbeuge, bis Sie eventuell den Blick vom Boden lösen und hinter sich richten.

4. Greifen Sie, sobald Sie die Balance spüren, mit der linken Hand nach Ihrem linken Fussgelenk.

5. Erlauben Sie ihrem linken Standbein Sie zu tragen.

6. Bleiben Sie 1-5 Atemzüge und wiederhole Sie dies erneut auf der anderen Seite.


Für Vorschläge und Fragen zu Haltungen auf www.instagram.com/kickassyoga und www.kickassyoga.net vorbeischauen. Mehr Vorbeugen finden sich auch in Jelena’s Buch KICK ASS ASANAS.


Foto by: Gordon Schirmer / foto-me.de

Location: Philharmonie Berlin

30 views

Would you like me to teach a workshop in your studio? Please message me here.

@ 2020 by Jelena Lieberberg 

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon